Staatsminister Glauber würdigt das Engagement des Vereins für das europäische Naturerbe, Juli 2019

Wie Landrat Löwl seiner Rede vorweg stellte: Wenn Minister ins Moos kommen, ist schönes Wetter im Landkreis! Das freute nicht nur Herrn Staatsminister Glauber, Regierungsvizepräsident Walter Jonas, die Vorsitzende des Umweltausschusses des Bayerischen Landtags Rosi Steinberger und weitere Abgeordnete, sondern auch eine Gruppe Grundschüler, die am Moosgraben in Karlsfeld das vielfältige Wasserleben entdeckten.

bei Stadtgrün Dachau, Juli 2019

Welche Maschinen werden bei der insektenschonenden Pflege von öffentlichen Grünflächen eingesetzt? – Wie werden aus eintönigen Rasenflächen bunte Wiesen? – Welche heimischen Ansaatmischungen eignen sich und wann wird eingesät? Diese und viele Fragen mehr stellen sich die Bauhöfe und Umweltämter unserer kommunalen Mitglieder, wenn es um die Anlage von insektenfreundlichen Blühwiesen geht.

Gratulation an unseren Gründungsvater im Juni 2019

Er ist nicht nur Gründungsvater, sondern war auch viele Jahre 1. Vorsitzender, geschäftsführender Vorstand und Spiritus rector des Vereins Dachauer Moos e.V.: Fritz Nustede. Seine Verdienste für unseren Verein zu würdigen, würde Seiten füllen.

Mit dem BayernNetzNatur-Projektmanager unterwegs, Juni 2019

Trotz der Hitze fand sich Ende Juni eine Gruppe Unerschrockener im Rahmen des BayernNetzNatur-Projektes „Neues Leben im Dachauer Moos“ zu einem BayernTourNatur-Endeckungsradln durch das östliche Dachauer Moos zusammen.

Umweltbildung und Naturpädagogik an der Kaltmühle und am Obergrashof, Juni 2019

Gröbenzell ist das jüngste Mitglied in der Dachauer Moos-Vereinsfamilie. Die von den Schulen anderer Kommunen gern angenommenen Angebote im Bereich der Umweltbildung und Naturpädagogik sind folglich bei den Gröbenzellern noch wenig bekannt - Zeit also für eine Infofahrt für Schulleiter und Lehrer dreier Gröbenzeller Grundschulen.

Beweidung als sinnvolles Landnutzungsmodell, Juni 2019

Die Kulturlandschaft des Dachauer Mooses wird aufgrund der produktiven Böden vorwiegend acker- und gartenbaulich genutzt. Extensive Beweidung findet dagegen auf nur wenigen Flächen statt. Dabei hat die Beweidung als extensive Nutzungsalternative für das Dachauer Moos viele Vorteile:

Zu den Wildbienen – eine Exkursion von vielen, Mai 2019

Bei der Veranstaltungsreihe des Dachauer Forum 2018 „Wieder mehr Artenvielfalt!“ wurde deutlich: Das Wissen über die verschiedenen Pflanzen- und Tierarten bei uns und weltweit nimmt rapide ab, ist aber eine Grundbedingung für erfolgreichen Artenschutz. Deshalb richtete das Dachauer Forum in Kooperation mit dem Netzwerk der Naturschutzvereine und –verbände im Landkreis den Dachauer Tag der Artenvielfalt auf dem Petersberg aus. Der Verein Dachauer Moos e.V. organisierte dabei mehrere Exkursionen. Darunter einen Ausflug in die faszinierende Welt der heimischen Wildbienen:

Blütenspezialisten, Maurer, Blattschneider und Kuckuck – Ausflug in die faszinierende Welt heimischer Wildbienen (Dr. Andreas Dubitzky)

Bergkirchen, Mai 2019

Unter dem Motto „Vielfalt der Moore“ stellte der Verein Dachauer Moos e.V. in Kooperation mit der vhs Bergkirchen auch in diesem Jahr wieder ein Moorgebiet vor.

Eschenried, Februar 2019

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Vereins Dachauer Moos e.V. im Kreuzhof in Eschenried stellten der 1. Vorsitzende Bürgermeister Peter Felbermeier und Geschäftsführer Robert Rossa das neue Programm des Vereins vor.

Obergrashof, Dezember 2018

Frei nach Konrad Lorenz „Nur was ich kenne, kann ich schützen“ lautet das Motto, unter dem Naturpädagogik und Umweltbildung am Umwelthaus Dachauer Moos am Obergrashof stehen.

Dachau, Dezember 2018

Er kam, sprach und überzeugte. Alfred Ringler, DER Moorexperte und DAS Naturschutzurgestein Bayerns hielt am 10. Dezember einen beeindruckenden Vortrag bei der Fachtagung Moor. Organisiert vom Verein Dachauer Moos e.V. kamen neben Landrat Stefan Löwl und dem Vereinsvorsitzenden Bürgermeister Felbermeier über 40 Fachleute und Ehrenamtliche des Naturschutzes und der Landschaftspflege aus den Landkreisen Dachau, München, Freising und Fürstenfeldbruck.

Dachau, November 2018

Die Mitgliedsgemeinden des Vereins Dachauer Moos haben die Absicht, auf geeigneten kommunalen Flächen künftig insektenfreundliche Blühflächen anzulegen.

Die Praktiker und unverzichtbaren Grünpfleger der Gemeinden sind dabei die Bauhöfe. Die Anlage und Pflege von Blühflächen unterscheidet sich jedoch deutlich von dem bislang üblichen Unterhalt von Parkanlagen, Straßennebenflächen und anderen Grünzwickerln. Für die Praktiker stellen sich deshalb viele Fragen:

Dachau, 8. Oktober 2018

„Das Moos ist nicht verloren. Im Gegenteil, wir werden alles tun, um das Moos für die Menschen die dort leben und arbeiten zu erhalten.“ Dies war der Tenor der politischen Reden und Perspektiven auf der „Interkommunalen Konferenz zur gemeinsamen Landschaftsentwicklung im Dachauer Moos“ am 8. Oktober 2018 im Schloss Dachau.

Dachauer Moos, September 2018

Im Rahmen des europäischen INTERREG-Projektes „LOS-DAMA!“ der Landeshauptstadt München trafen sich in Kooperation mit dem Verein Dachauer Moos e.V. 24 Studenten und Fachleute aus dem Alpenraum im Umwelthaus Dachauer Moos am Obergrashof zu einer Internationalen Herbstakademie.

Obergrashof, Oktober 2018

Seit nun mehr fast 10 Jahren bietet der Verein Dachauer Moos e.V. mehrmals jährlich den Backkurs „Holzofenbrot und Laugengebäck an“. Dieser Kurs hat sich zum Dauerbrenner entwickelt. Selbst von weit außerhalb der Region reisen die Teilnehmer an und der Kurs ist regelmäßig ausgebucht. Mittlerweile werden bereits Vormerklisten für das Jahr 2019 geführt.

Eschenried, September 2018

Vor dem Kulturhaus in Eschenried, Sitz des Vereins Dachauer Moos e.V., wurde auf einer bestehenden Wiese eine über 100 m² große Blühfläche für Insekten angelegt. Die bislang mehrfach im Jahr gemähte Wiese weist bereits eine magere, aber artenarme Vegetation auf. Sie ist deshalb besonders für die Neuansaat einer artenreichen Blühfläche geeignet.

Inhauser Moos, August 2018

„In der Heimat ist es doch am Schönsten“, sagte sich die Gemeindeverwaltung Haimhausen und schweifte nicht in die Ferne, sondern blieb bei Ihrem Betriebsausflug diesmal im Gemeindegebiet. Am Vormittag stand Geocaching auf dem Programm und für den Nachmittag organisierte der Verein Dachauer Moos e.V. für die Ausflügler eine Wanderung in die heimische Wildnis – das Inhauser Moos.

Obergrashof, 12. Juni 2018

„Krautstampfer“, „Herbstfutter“, „Vom Korn zum Brot“, „Holzofenbrot & Laugengebäck“ – die Namen der Projekttage am Umwelthaus des Vereins Dachauer Moos e.V. sind Programm. Doch bislang mussten die kleinen und großen Brotbäcker ihre Schüsseln an einem improvisierten Waschbecken spülen. Die Küchengeräte und die vielen Gartenwerkzeuge waren verstreut in Kisten und Regalen untergebracht.

Östliches Dachauer Moos, Mai 2018

Im Rahmen der BayernNetzNatur veranstaltete der Verein Dachauer Moos e,V. am Pfingstsamstag wieder seine jährliche Radltour, die diesmal durch das östliche Dachauer Moos führte. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf dem Thema Wasser.

Oberammergau, Mai 2018

Auf dem Berg der Schnee und im Tal die Orchideen – Dieses malerische Bild bot sich der Wandergruppe auf ihrer vierstündigen Runde von Oberammergau durch das Ettaler Weidmoos.

Schwarzhölzl, Mai 2018

An einem sonnigen Maimorgen hatten Schüler und Lehrer der Edith-Stein-Schule des Sehbehinderten- und Blindenzentrum aus Unterschleißheim einen ganz besonderen Unterrichtstag im Wald.

Die lebhaften Schüler sowie ihre interessierten Lehrer wurden von Herrn Robert Rossa vom Verein Dachauer Moos e.V. und dem Vogelkundler Philipp Herrmann – dem Vogelphilipp – in das Naturschutzgebiet Schwarzhölzl geführt.

Eschenried, 25. April 2018

Bei strahlendem Sonnenschein überreichte Herr Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Marcel Huber im Karlsfelder Krenmoos den Förderscheck über 97.920 € zur Verlängerung des erfolgreichen BayernNetzNatur-Projektes „Neues Leben im Dachauer Moos“.

Eschenried, 22. März 2018

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Vereins Dachauer Moos e.V. wurde dem Vorstand und der Geschäftsführung einmal mehr eine inhaltlich hervorragende und finanziell solide Arbeit bescheinigt. Auch das neue Jahresprogramm wartet wieder mit interessanten Kursen am frisch umgebauten Umwelthaus „Dachauer Moos“ sowie mit Führungen und Exkursionen im Rahmen der BayernTourNatur auf. Über das BayernNetzNatur-Projekt „Neues Leben im Dachauer Moos“ werden unter vielem anderen auf den angekauften Flächen Biotopneuschaffungen realisiert.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Verabschiedung von Frau Sabine Schöttl, die knapp 10 Jahre lang als Geschäftsführerin den Verein Dachauer Moos e.V. prägte.

Eschenried, 1. Februar 2018

Nach knapp 10 Jahren verlässt die Geschäftsführerin Frau Sabine Schöttl den Verein Dachauer Moos e.V.. Neuer Geschäftsführer wird ab Februar 2018 Herr Robert Rossa. Bedingt durch stetig steigende personelle Anforderungen beschloss die Vorstandschaft des Vereins in der letzten Mitgliederversammlung, die Geschäftsführung des Vereins Dachauer Moos e.V. ab Januar 2018 als Vollzeitstelle auszuweisen.

Haimhausen, 22. Februar - 29. März 2018

Die Ausstellung des Fotowettbewerbs zum Dachauer Moos ist nun bald in Haimhausen zu bewundern. Die im Foyer und Sitzungssaal des Rathauses gezeigten Fotografien veranschaulichen in eindrücklicher Weise, welche Schätze vor unserer Haustür im Dachauer Moos entdeckt und erlebt werden können.

 

Bergkirchen, 9. November 2017 bis 15. Januar 2018

„Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah.“ – Frei nach Goethe zitiert, eröffneten Herr Bürgermeister Simon Landmann und Projektmanager Robert Rossa die Fotoausstellung moosARTig im Bruggerhaus in Bergkirchen.

 

Gut Obergrashof, 9. November 2017

Mit großer Begeisterung weihte die 2. Klasse der Grundschule Dieselstraße aus Moosach eine neue Obstpresse am Umwelthaus „Dachauer Moos“ ein. Die Schülerinnen und Schüler kurbelten eifrig an der neuen Mühle, um die Äpfel aus dem benachbarten Obstgarten zu zerkleinern, befüllten die Presse und staunten, als die ersten Tropfen Saft heraustraten. Nach getaner Arbeit probierten alle den selbstgepressten Saft und waren begeistert.

01.01.2017

Der Gemeinderat von Gröbenzell hat den Beitritt der Gemeinde zum Verein Dachauer Moos e.V. beschlossen. Somit erweitert sich das Vereinsgebiet auch auf den Landkreis Fürstenfeldbruck.

 

Kulturhaus Eschenried, 07.10.2016

Zahlreiche Berufs- und Hobbyfotografen hatten sich ein Jahr lang auf die Suche nach den schönsten Motiven im östlichen Dachauer Moos gemacht und eine Fülle von beeindruckenden Fotos eingereicht. Die Trägergemeinschaft „Neues Leben im Dachauer Moos“ unter Federführung von Verein Dachauer Moos und Landschaftspflegeverband Dachau hatte einen Fotowettbewerb ausgelobt.

Gut Obergrashof, 29.09.2016 

Bei strahlendem Sonnenschein wurde der neu gestaltete Lehrgarten am Umwelthaus Dachauer Moos eingeweiht. Der 1. Vorsitzende des Vereins Dachauer Moos e.V., Herr Bürgermeister Peter Felbermeier, bedankte sich bei allen, die den Neubau durch ihren Einsatz, diverse Materialspenden sowie finanzielle oder tatkräftige Unterstützung möglich gemacht haben.