Der Verein Dachauer Moos e.V. bietet jährlich ein umfangreiches und breitgefächertes Naturpädagogik-Programm an - erlebnisorientiert und praxisnah. Es richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene, umfasst künstlerische, naturschutzfachliche sowie kulturhistorische Aspekte.

Liebe Interessent*innen,
leider können wir noch nicht absehen, wie sich im Jahr 2022 die Corona-Pandemie entwickelt. Daher kann es natürlich sein, dass Veranstaltungen verschoben oder abgesagt werden müssen. Im Folgenden finden Sie stets den aktuellen Stand.

Bei der Anmeldung werden Ihnen auch die aktuell gültigen Hygienekonzepte und –regeln mitgeteilt, deren Kenntnisnahme Sie ggf. bei Ihrer Teilnahme bestätigen müssen. Zudem ist es möglich, dass wir eine Teilnehmerliste führen, um die Kontaktverfolgung sicher zu stellen. Dabei werden in jedem Falle Ihre Datenschutzrechte beachtet.

 
Informationen zu den Veranstaltungen:

Geschäftsstelle Verein Dachauer Moos e.V.
Münchner Straße 37
85232 Bergkirchen-Eschenried
Tel: 08131/ 275 85 85
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.
Der Verein Dachauer Moos e.V. übernimmt keine Haftung für Schäden jeglicher Art.

Hinweise zum Schutz Ihrer persönlichen Daten

 

Hier können Sie das aktuelle Jahresprogramm als PDF-Datei runter laden.

 

Foto 18 Mikroskop Beate Maatsch

** FERIENPROGRAMM **
Aus klein wird GROSS
  (Foto: Verein Dachauer Moos e.V.)

Mikroskopierkurs für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahren
Donnerstag, 04. August

Hast Du schon mal Lebewesen in einem Wassertropfen gesehen? Wie sehen die aus? Gemeinsam schauen wir genauer hin und entdecken geheimnisvolle Tiere und Pflanzen, die Du so noch nicht gesehen hast. Lass Dich überraschen, was man mit Mikroskop und Lupe alles erkunden kann und mach Dich mit uns auf die Suche nach den Lebewesen im Wassertropfen. Wir haben für Dich zwar ein Mikroskop, aber wenn Du ein eigenes hast, dann bring es gerne mit… wir geben Dir Tipps zur Bedienung Deines Gerätes.

Bitte mitbringen: Getränke, wetterentsprechende (evtl. auch Wechsel-) Kleidung.

Treffpunkt: 15:00 Uhr am Umwelthaus Dachauer Moos,
85221 Dachau, Obergrashof 1. (Ende 17:00 Uhr)

Referentin: Beate Maatsch

Teilnehmerzahl: max. 10 Kinder / Jugendliche

Kursgebühr: € 3,-- pro Person

Anmeldung erforderlich bis 02. August unter 08131 / 275 85 85
oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 



Logo 25Jahre 2019 10 25 Farbe

Wildkräuter frisch auf den Tisch   (Foto: stock.adobe.com / bearbeitet)

Essbare Wildpflanzen erkennen und verwenden im Jahreslauf
Samstag, 17. September

Bei einem kleinen Spaziergang rund ums Umwelthaus lernen wir je nach Jahreszeit verschiedene essbare Wildpflanzen (auch Bäume und Sträucher mit Knospen, Blättern und Früchten) kennen und sicher bestimmen, in manchen Fällen auch die traditionellen Heilwirkungen der Pflanzen.

Dabei sammeln wir einen kleinen Vorrat, mit dem wir dann gemeinsam etwas Leckeres zubereiten – von Säften über Smoothies bis hin zu Suppen, Salaten und Aufstrichen.

Bitte mitbringen: kleines Körbchen, scharfes Messer, kleine Gläschen, festes Schuhwerk, Sonnen- und Zeckenschutz nicht vergessen

Treffpunkt: 14:30 Uhr am Umwelthaus Dachauer Moos, 85211 Dachau, Obergrashof 1. (Ende ca. 17:30 Uhr)

Referentin: Lydia Gärtner

Teilnehmerzahl: min. 5, max. 15

Kursgebühr: € 5,-- pro Erwachsener, inklusive Brotzeit

Anmeldung bitte spätestens 2 Tage vor Kurstermin
unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

J A Klauber Blick auf Dachau um 1800

Radltour am Würmkanal –
Wassermanagement früher und heute
   (Foto: Claudia Berger-Jenkner)

Samstag, 24. September um 9:30 Uhr

Das barocke Kanalsystem im Norden Münchens verwebt die Bäche des Dachauer Mooses und der Münchner Schotterebene kunstvoll mit den Flüssen Amper, Würm und Isar. Es verbindet vier Wittelsbacher Residenzen miteinander. Der Würmkanal ist das älteste Teilstück des Kanalnetzes, das heute mit etwa 50 km Länge als eines der größten Flächendenkmäler Bayerns gilt. Wir begeben uns auf eine Spurensuche, beginnend in Karlsfeld, am Abzweig des Würmkanals von der Würm, bis zur Schlossanlage Schleißheim, und gewinnen einen Eindruck vom früheren Zweck und Aussehen dieses majestätischen Bauwerks. In die Spurensuche fließen neue Erkenntnisse aus der historischen Forschung und die Ergebnisse aktueller Reaktivierungsmaßnahmen mit ein.

Bei regnerischem Wetter verschoben auf den Folgetag

Bitte mitbringen: verkehrssicheres Fahrrad, Getränke und evtl. kleine Brotzeit; Weglänge ca. 12 km

Treffpunkt: Abzweig des Würmkanals in Karlsfeld, Parkplatz „Rolladen Meisel“; Dauer: ca. 3 h

Gästeführerin: Claudia Berger-Jenkner M.A., Gästeführerin und Kunsthistorikerin

Teilnehmerzahl: max. 15 Personen

Kursgebühr: € 5,-- pro Person

Anmeldung erforderlich bis spätestens einen Tag vor der Tour
unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0151 / 520 138 75



 

Logo 25Jahre 2019 10 25 Farbe

Auf der Suche nach dem guten Geist im Dachauer Moos   (Foto: Michaela Soiderer)

Ein Wanderndes Theater für Erwachsene und Kinder ab 5 Jahren
Sonntag, 25. September, Montag, 3. Oktober und Sonntag, 9. Oktober

Was passiert, wenn sich eine neugierige, in der Theorie sehr kundige, aber etwas weltfremde Forscherin gemeinsam mit dem Publikum auf die Suche nach dem guten Geist im Dachauer Moos macht? Ganz einfach! Sie begegnet einem Torfstecher, einem Diri-Dari-Deifi, einer Landschaftsmalerin, einem buntbehosten Radler und noch so manch´ anderen phantastischen Wesen.

Das Wald der Bilder-Ensemble ist mit einer Neuinszenierung und zum Teil in neuer Besetzung zurück am Obergrashof und lädt Groß und Klein zu einer phantasievollen, unterhaltsamen Wanderung ein, bei der Vergangenheit und Gegenwart miteinander verschmelzen.

Erleben Sie das Dachauer Moos als Bühne und tauchen Sie zusammen mit der Forscherin in die Geschichte(n) einer Landschaft ein, deren einstmals wildromantische Natur sich zu einer boomenden, aber auch konfliktträchtigen Metropolregion entwickelt hat. Wird die Forscherin den guten Geist finden? Wer oder was ist überhaupt „der gute Geist“? Seien Sie dabei und finden Sie gemeinsam mit der Forscherin die Antworten.

Eine Inszenierung des Wald-der-Bilder-Ensembles
Leitung:
Michaela Soiderer
Akteure: Nina Stazol, Carolin Schubert, Markus Nau
Musik: Stefan Schreiber

wald der bilder logo

Premiere: So 25.09.22, 15 Uhr
Weitere Termine: Mo 03.10  & So 09.10.22, jeweils um 15 Uhr
Veranstaltungsort: Obergrashof 1; 85221 Dachau; am Umwelthaus Dachauer Moos

Eintritt: Erwachsene 10 €; Kinder und Jugendliche 6 €; Familientarif: 25 €, Ermäßigung auf Anfrage
Begrenzte Teilnehmerzahl, um Reservierung wird gebeten
Anmeldung
unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder www.wald-der-bilder.de

Ticketverkauf vor Ort ab 14:30 Uhr des Veranstaltungstages;
Reservierungen, die bis 14:55 Uhr nicht eingelöst werden, können anderweitig vergeben werden.

Veranstalter:
Logo Verein Dachauer Moos 2012 03 05 für Web

Gefördert durch:

Mitarbeiterstiftung Sparkasse

 

 

IMG 20171021 142351

Holzofenbrot & Laugengebäck  (Foto: Stefan Gerstorfer)

aus dem traditionellen Brotbackofen (für Erwachsene)
jeweils Samstag, 24. September und 22. Oktober 

Zunächst feuern wir den traditionellen Brotbackofen im Garten mit Holz kräftig an. Während der Brotteig geht, kneten, formen und flechten wir Laugengebäck für die gemeinsame Brotzeit mit Kräutertee und Aufstrich im Umwelthaus. Wir backen unser eigenes Sauerteigbrot mit Bio-Zutaten und nehmen Wissen, Rezepte und eine Portion Sauerteig mit nach Hause.

Bitte mitbringen: Tuch oder Stofftasche für das Brot

Treffpunkt: 10:00 Uhr am Umwelthaus Dachauer Moos
85221 Dachau, Obergrashof 1. (Ende um ca. 15:00 Uhr)

Referentinnen: Sabine Kordes, Klara Popp

Teilnehmerzahl: min. 5, max. 10

Kursgebühr: € 25,--

Anmeldung bitte spätestens eine Woche vor Kurstermin
unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 08131 / 275 85 85



Jahresprogramm2019 Bild09 

Laugengebäck  (Foto: Stefan Gerstorfer)

aus dem traditionellen Brotbackofen
(für Erwachsene und Familien mit Kindern ab 5 Jahren)

Samstag, den 15. Oktober

Wer liebt ihn nicht, den Duft von frischen Brezen …? Doch wie wird Laugengebäck zubereitet, damit es schmeckt „wie frisch vom Bäcker“? In diesem Kurs erfahren Sie alles zur richtigen Teigzubereitung und erhalten Vorschläge zur Gestaltung, bei der Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt sind. Abgerundet wird der Kurs mit der gemeinsamen Verkostung des Backwerkes mit Aufstrich und Kräutertee.

Bitte mitbringen: Stofftasche für das Gebäck.

Treffpunkt: 10:00 Uhr am Umwelthaus Dachauer Moos
85221 Dachau, Obergrashof 1. (Ende um ca. 14:00 Uhr)

Referentinnen: Sabine Kordes, Klara Popp

Teilnehmerzahl: min. 5, max. 10

Kursgebühr: Erwachsene € 12,-- / Kinder € 5,--

Anmeldung erforderlich bis 12. Oktober
unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 08131 / 275 85 85




J A Klauber Blick auf Dachau um 1800

Kulturgeschichtliche Radtour entlang des Schleißheimer Kanals   (Bild: Hans Donauer d. Ä.: Markt Dachau um 1585, Antiquarium Münchner Residenz)

Samstag, 15. Oktober um 9:30 Uhr

Das 400 Jahre alte Kanalsystem im Norden Münchens verbindet vier Wittelsbacher Residenzen miteinander. Wir erkunden ein Teilstück des Dachau-Schleißheimer Kanals mit Blick auf die historischen Bauphasen, den ursprünglichen Zweck sowie Geschichte und Geschichten rund um den Kanal. Beleuchtet werden die Landschaftsveränderungen und die heutige Bedeutung des Gewässers als geschütztes Natura 2000-Gebiet. Fundierte Hintergrundinformationen und wunderbare Ausblicke runden das Bild ab.

Bei regnerischem Wetter verschoben auf den Folgetag

Bitte mitbringen: verkehrssicheres Fahrrad, Getränke, evtl. kleine Brotzeit, Weglänge ca. 11 km; Rückfahrt selbstständig

Treffpunkt: Max-Mannheimer-Platz (bei der Stadtbücherei), Dauer: ca. 3,5 h

Referentin: Claudia Berger-Jenkner M. A., Gästeführerin und Kunsthistorikerin

Teilnehmerzahl: max. 15 Personen, Gebühr: € 5,- pro Person

Anmeldung erforderlich bis spätestens einen Tag vor der Tour
unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0151 / 520 138 75