Eschenried, Dezember 2020

Zum Ende dieses unglückseligen Jahres, haben wir doch noch ein Schmankerl für unsere Mitgliedskommunen: Unser Buch „Das Dachauer Moos – Landschaft im Wandel“ ist erschienen. Ursprünglich als „kleiner“ Bildband gedacht, hat es sich dank des engagierten Autors Stefan Gerstorfer zu einem richtigen Schmöker entwickelt.

Im Jahr 2020 jährte sich die Gründung des Vereins Dachauer Moos zum 25. Mal. Eigentlich ein Jahr zum Feiern! Doch wie vielen anderen Vereinen und Verbänden machte uns die Corona-Epidemie einen dicken Strich durch die Rechnung. Der Caterer und die Zelte waren schon bestellt, ein vielfältiges Programm entworfen, doch dann musste unser großes Jubiläumsfest ausfallen. Auch die Abschlussveranstaltung des Biodiv-Projektes, das nach 7 Jahren Laufzeit im Oktober beendet wurde, wurde ersatzlos und kurzfristig gestrichen.

Nur unser Buch blieb davon unbeeinträchtigt und wir können es nun pünktlich zum Jahresende vorstellen.

Die 11 Mitgliedskommunen haben dieses 240 Seiten starke, mit weit über 300 Fotos, Grafiken und historischen Karten illustrierte Werk über ihre Mitgliedsbeiträge finanziert und erhalten eine begrenzte Anzahl an Exemplaren. Da unser gemeinnütziger Verein keine Einnahmen erzielen darf, ist das Buch auch nicht für den Verkauf bestimmt. Vielmehr überreichen es die Kommunen – sozusagen als Präsent des Vereins - ihren politischen Vertretern, Jubilaren, Hochzeitern und den vielen Bürgern, die sich um Ihre Gemeinde verdient gemacht haben. Auch der Verein selbst wird es an die zahlreichen im Verein und im Dachauer Moos engagierten Bürger und Bürgerinnen weiter geben.

Sollte darüber hinaus eine große Nachfrage nach dem Buch bestehen, wird sich der Vereinsvorstand überlegen, wie es einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann.

Vorsitz2020

Klappentext des Buches:

„Das Dachauer Moos hat sich stark gewandelt. Wenn es auch viel von seiner Urwüchsigkeit, die es einst auszeichnete, eingebüßt hat, ist es heute immer noch eine attraktive und wertvolle Landschaft. Diese gilt es zu erhalten – als Lebens- und Erholungsraum für die Menschen, als Refugium für die heimische Tier- und Pflanzenwelt und nicht zuletzt als wichtiger Faktor für den Klimaschutz.

Dieses Buch erzählt die Geschichte der Kulturlandschaft Dachauer Moos und der in ihr lebenden Menschen, Tiere und Pflanzen, um ihren Wert und ihre Schönheit erlebbar zu machen. Es zeigt die Herausforderungen, denen wir heute gegenüberstehen, ebenso wie Bausteine für das Moos der Zukunft.“